Mittwoch, 28. Juni 2017

So ein Tag...

Heute ist so ein Tag… genau so ein Tag, an dem ich morgens beim Aufstehen schon müde bin und am liebsten wieder ins Bett gehen würde. Dabei habe ich so einiges auf meiner To-do-Liste stehen, das abgearbeitet werden muss. Das sind Dinge, die ich wirklich nicht verschieben kann. Also raffe ich mich auf und ´wurschtle` mich durch meine Liste. Es klappt alles erstaunlich gut. Dennoch fällt es mir schwer, an einer Sache dranzubleiben und meinem Tag so etwas wie Struktur zu geben. Die Termine, die ich heute noch vor mir habe, inklusive Arbeit, auf die ich mich seit 8 Wochen freue, stehen eher wie ein Berg vor mir.

Diese Tage gibt es und ich habe kein Rezept dafür, wie sich das ändert. Meine Herausforderung ist, auch aus so einem Tag einen guten Tag zu machen. Das gelingt dann, wenn ich Jesus mit in meinen Tag nehme. Und er will mir an diesem Tag die Kraft geben, die ich brauche, er wird mir die Aufgaben zeigen, die zu tun sind und er wird mir zeigen, was ich auch einfach heute liegen lassen kann. Ich brauche kein schlechtes Gewissen zu haben, denn Jesus definiert mich nicht darüber, was ich alles schaffe und tue. Für Jesus ist allein wichtig, wo mein Herz ist. Wenn es nicht bei ihm ist, kann ich mich abrackern und tun und es kommt nicht viel dabei heraus. Wenn ich mein Herz bei ihm habe, dann kann ich auf dem Sofa sitzen und Tee trinken und es wird ein guter Tag daraus.

„Na dann, ich habe zwar keine Lust, Herr, aber ich weiß, ich muss jetzt zur Post, um die wichtigen Briefe aufzugeben 🙂“

Claudia

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen